Projekt Hochschule München

Im Wintersemester 2020/21 führen Studierende der Hochschule München, Studiengang „Technische Redaktion und Kommunikation“ eine Umfrage zum Thema Digitalisierung im Amateurfußball durch. Dabei werden Mitglieder von Amateurfußballvereinen dazu befragt, in welchen Bereichen und zu welchen Zwecken die Möglichkeiten der Digitalisierung im Verein zur Anwendung kommen. Ein besonderes Interesse gilt der Frage, wie die Vereine diese Möglichkeiten für die Fan-, Team- und Mitgliederkommunikation sowie die Selbstinszenierung nutzen.

Auf dieser Seite dokumentieren die Studierenden ihre Vorgehensweise und den Fortschritt der Untersuchung.  

Sitzung 25.11.2020

Start der Umfrage und Hürden

Am gestrigen Abend, dem 24.11.2020, konnte unsere Umfrage nun endlich starten. In der heutigen Sitzung haben wir schon erste Erfolge gesehen, denn es haben in der kurzen Zeit bereits 19 Vereine an der Umfrage teilgenommen.
Mit dem Start der Umfrage befinden wir uns nun in der Phase der Datenerhebung, welche planmäßig bis zum 18.12.2020 andauern wird. Wir hoffen, dass wir schon in der nächsten Sitzung Zwischenergebnisse sichten können.

Sie sind Vorstand oder Fußballabteilungsleiter eines Vereins im Amateurfußball und wollen ebenfalls an unserer Umfrage teilnehmen? Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zur Umfrage:
https://survey.cc.hm.edu/limesurvey/index.php/189677?lang=de

Wie bereits im Bericht der letzten Sitzung erwähnt, haben sich in den vorherigen Projektphasen einige Hürden ergeben, mit denen wir zuvor nicht gerechnet haben.

Innerhalb der letzten Woche ist ein weiteres Problem aufgetreten. Da es sich um eine offizielle Umfrage der Hochschule München handelt, haben wir diese auch mit der Hochschul Mailadresse unseres Dozenten verschickt. Allerdings gibt es hier ein Limit von 200 Mails pro Tag. Daher dauert das Verschicken aller Mails mehrere Tage. Damit es nicht allzu lange dauert, hat sich AG2 bereit erklärt, beim Verschicken der Mails mit ihren Mailadressen auszuhelfen.

Sitzung 18.11.2020

Durchführung Pretest

In der vergangenen Woche hat die AG2 mit der Durchführung des Pretests begonnen. Zunächst beschränkten sich die Teilnehmer des Pretests auf die Projektteilnehmer. Im weiteren Verlauf wurden auch externe Teilnehmer in den Pretest eingebunden. Insgesamt gab es acht Rückantworten auf den Pretest. Der Pretest und die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind positiv verlaufen. Die konzipierten Fragen und der Aufbau der Umfrage waren klar und verständlich.

Ein Kritikpunkt der anderen Projektteilnehmer ist, dass einige Fragen als verpflichtend gekennzeichnet werden müssen, da sonst ungültige Ergebnisse herauskommen könnten.

Vor dem Start der Umfrage müssen noch ein paar Themen beachtet werden.
Ein größeres Thema war hierbei der Datenschutz, welcher innerhalb der Umfrage gegeben sein muss. Die Umfrage wird anonym durchgeführt, allerdings darf aus den gegebenen Antworten kein Rückschluss auf eine Person hervorgehen. Vor dem Start der Umfrage muss noch abgeklärt werden, inwieweit wir das Thema Datenschutz abdecken. Hier hat die AG2 drei Möglichkeiten vorgeschlagen. Die erste Möglichkeit ist, eine Datenschutzerklärung zu Beginn der Umfrage einzufügen. Die zweite Möglichkeit ist, eine Einverständniserklärung zu erstellen und die letzte Möglichkeit ist, die Fragen so zu konzipieren, dass keinerlei Rückschlüsse auf eine Person entstehen können. 

Ein weiteres Thema vor Beginn der Umfrage ist die Möglichkeit einer mobilen Ansicht. Viele der Teilnehmer werden die Umfrage wahrscheinlich auf einem mobilen Endgerät durchführen. Es muss gewährleistet werden, dass die Ansicht und Formatierung der Umfrage auf allen gängigen Endgeräten problemlos dargestellt wird. 

Die Umfrage wird voraussichtlich am Wochenende (21.11.2020 – 22.11.2020) starten.

Sitzung 11.11.2020

Vorbereitung für den Pretest

Nachdem AG1 am Montag den Zugang zu Limesurvey erhalten hat, konnten die Studierenden mit der Übertragung des Fragebogens von Word in Limesurvey starten. In der heutigen Sitzung haben sie der Gruppe den übertragenen Fragebogen vorgestellt und Feedback dazu bekommen. Lediglich ein paar letzte Feinheiten müssen überarbeitet werden, sodass voraussichtlich spätestens am 18. November mit dem Pretest begonnen werden kann. Der Pretest wird von der gesamten Gruppe sowie rund 7 externen Personen (Bereich Fußball) durchgeführt.

Sowohl für den Pretest als auch für die endgültige Umfrage soll AG2 sich Gedanken über das Anschreiben sowie den Gruß am Ende des Fragebogens machen. Das Anschreiben soll die Teilnehmer neugierig machen, motivieren teilzunehmen und ihnen die Rahmenbedingungen der Umfrage erläutern.

AG3 kommt nun endlich auch ins Spiel. Sie soll den Pretest testweise auswerten, um sich mit dem Programm (Excel) vertraut zu machen und mögliche Fehlerquellen in der Umfrage aufzudecken. Hierzu wurde durch den Dozenten auch ein kurzer Einblick in die Daten einer bereits laufenden Umfrage gegeben und gezeigt, wie sich diese Ergebnisse darstellen lassen.

Sitzung 04.11.2020

Fortschritt in den AG’s

In der folgenden Sitzung haben die einzelnen AGs über ihren aktuellen Stand berichtet.

AG1 zeigte einen ersten Vorschlag für den Fragebogen der Umfrage. Der vorläufige Zeitplan für dieses Projekt kann auf Grund eines Lizenzproblems für unser Umfragentool „Limesurvey“ nicht eingehalten werden, sodass die Umfrage erst Mitte November stattfinden kann.

Nachdem AG2 die Vereine zu den einzelnen Städten und Gemeinden nun ergänzt hat, konnte die Recherche der Kontaktdaten auf die vier AGs aufgeteilt werden. Dazu erklärte AG2 ein weiteres Mal das Vorgehen bei der Ermittlung der Daten über die Internetseite fussball.de und der dazugehörigen Stichprobenziehung.
Stichprobe:
Wie bereits in der vorherigen Woche festgelegt, wird nur jeder zweite Verein der Excelliste befragt und somit die zugehörigen Kontaktdaten recherchiert. Sind jedoch für einen Verein keine Kontaktdaten aufzufinden, so wird in Einserschritten bei den Vereinen vorgerückt, bis Kontaktdaten gefunden werden. Daraufhin wird wieder wie gewohnt jeder zweite Verein betrachtet.
Die Vereine der Excelliste wurden daraufhin unter den AGs aufgeteilt mit der Aufgabe, bis zur nächsten Sitzung die Kontaktdaten unter Berücksichtigung der Stichprobenziehung zu recherchieren.

AG4 präsentierte die ersten Einträge auf dieser Website.

Sitzung 28.10.2020

Stichprobenauswahl und Einführung in WordPress

In der Sitzung vom 28.10.2020 ging es um die Stichprobenauswahl für den Pretest sowie für die Umfrage. Die Durchführung der Umfrage ist die Aufgabe von AG2. Diese hat den Studierenden vorgestellt, wie sie bei der Wahl von Städten und deren Vereinen vorgehen wollen und wie sie deren Kontaktdaten ermitteln.

Das Vorgehen:
Zunächst haben sich die Studierenden darauf beschränkt, aus jedem der 16 Bundesländer die Vereine der beiden größten Städte zu befragen. Zudem kommen aus jedem Bundesland 15 Gemeinden dazu. Die Vereine der jeweiligen Städte und Gemeinden können über die Internetseite fussball.de ermittelt werden. Der nächste Schritt ist die Recherche der Kontaktdaten der Vereinsvorstände oder Fußballabteilungsleiter. Diese lassen sich meist über die Website der Vereine herausfinden. Städte, Vereine und Kontaktdaten werden in einer Excel-Tabelle zusammengefasst.
Die Stichprobe wurde so ausgewählt, dass nur jeder zweiter Verein in der Tabelle befragt wird.

Da sich die Recherche der Kontaktdaten als sehr aufwendig herausstellte, wird dieses Arbeitspaket auf alle 4 AGs aufgeteilt. Dazu ermittelt AG2 zunächst alle Vereine zu den jeweiligen Städten und Gemeinden. Die weitere Arbeitsverteilung auf die anderen AGs wird dann in der nächsten Sitzung besprochen.

Um hier mit der Dokumentation des Projekts beginnen zu können, erhielten die Studierenden eine kurze Einführung in das Content-Management-System WordPress. Dabei wurden einige Grundlagen, wie das Einfügen von Text oder Medien erklärt.

Sitzung 21.10.2020

Präsentationen zum Thema “Grundlagen einer repräsentativen Umfrage”

In der Sitzung am Mittwoch, den 21.10.2020, haben die Studenten ihre ersten Recherchen zu einem bestimmten Themenbereich präsentiert. Die Projektteilnehmer sind in vier Arbeitsgruppen (kurz AG) mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen aufgeteilt. Die AG1 befasst sich mit der Konstruktion des Fragebogens. Ihre Präsentation handelte z. B. von den verschiedenen Arten von Fragen und Skalentypen.

Die AG2 deckt den Bereich Pretest und Datenerhebung ab. Die Studierenden der AG2 zeigten verschieden Techniken, wie wir einen Pretest durchführen können. Die Datenerhebung wird durch eine Kontaktaufnahme über fussball.de und über die Webseiten der Vereine durchgeführt.

Für die folgende Auswertung der Daten sowie die Erstellung von Grafiken ist die AG3 zuständig. Die Mitglieder der AG stellten die Vorteile von einer qualitativen und quantitativen Fragestellung vor. Um die Antworten einer breiten Masse zu bekommen und auszuwerten, ist Quantität d. h. eine objektive Fragestellung notwendig. Da wir aber auch Thesen und persönliche Meinungen mit einbeziehen möchten, setzen wir auch auf qualitative d. h. subjektive Fragestellungen. Als Tool zur Datenauswertung haben wir uns auf Excel festgelegt.

Die Aufgabe der AG4 lesen Sie gerade. Die Studierenden aus der AG4 sind für die begleitende Dokumentation des Projekts zuständig.


Arten von Fragen
Unterscheidung:

  • Geschlossen
  • Halboffen
  • Offen



Pretest
Mit einer geeigneten Pretest-Methode stellen wir
sicher, dass die Umfrage verständlich und
zweckmäßig ist.

Zielgruppe Pretest
5-10 Personen aus verschiedenen Vereinen.

Datenauswertung
Tool: Excel

Im Beispiel der AG3 sieht man, wie gegebene Antworten in Excel eingetragen und ausgewertet werden können.
Das Beispiel zeigt den Einsatz von Videoanalysen in der Bundesliga.

Visualisierung
Zur Visualisierung stehen verschiedene Grafiken zur Verfügung, welche die in Excel erfassten Daten darstellen.

Sitzung 14.10.2020

Auswahl der Themen und Akteure für die Umfrage

In der nächsten Sitzung haben sich die Studierenden mit der Frage beschäftigt, welche der Akteure befragt werden sollen. Dabei fiel die Entscheidung auf jene, die am einfachsten zu erreichen sind. Also Funktionäre, Schiedsrichter und Übungsleiter. Zudem wurden Themen festgelegt, die bei der Befragung der verschiedenen Akteure interessant sind. Wichtige Themen bei den Funktionären sind zum Beispiel die Organisationskommunikation oder die Vereinsverwaltung. Bei den Schiedsrichtern sind beispielsweise der Grund für die Nutzung von Technik oder deren Zuverlässigkeit bedeutende Aspekte.

Da die Umfrage eine wissenschaftliche Methode ist, gab es im letzten Teil der Sitzung einen Überblick über das wissenschaftliche Arbeiten und verschieden Methoden.

Bis zur nächsten Woche sollen sich die einzelnen AGs mit ihren Aufgaben und Themen beschäftigen und eine Präsentation dazu vorbereiten.

Sitzung 07.10.2020

Projektstart Digitalisierung im Amateurfußball

In der ersten Sitzung des Projekts haben die Studierenden mit der Einarbeitung in das Thema begonnen und in diesem Zusammenhang zu Beginn die Begrifflichkeiten geklärt.
Amateurfußball:

  • Fußball ist in Bezug auf die Anzahl der aktiv oder passiv teilnehmenden Akteure die mit Abstand populärste Amateursportart in Deutschland
  • Heute sind unter dem Dach des DFB über 7 Millionen Mitglieder organisiert, verteilt auf rund 25.000 Vereine
  • Amateurfußball ab der fünfgleisigen Regionalliga
  • Es wird zwischen dem leistungsorientierten/ gehobenen und dem unterklassigen Amateurfußball unterschieden

Digitalisierung:

  • Verlagerung der Kommunikation auf digitale Kanäle
  • Ständiges Erfassen und Auswerten von Daten durch digitale Endgeräte
  • Einsatz digitaler Technologien in verschiedenen Gesellschafts- und Wirtschaftsbereichen

Im Anschluss hat sich die Gruppe Gedanken darüber gemacht, auf welchen Ebenen des Amateurfußballs die Möglichkeiten der Digitalisierung genutzt werden. Folgende Grafik zeigt das Ergebnis der Diskussion.

Abb.: 01 Akteure

Anschließend haben sich die Studierenden in vier AGs aufgeteilt. Jede AG übernimmt eine Aufgabe innerhalb des Projektverlaufs.

Abb.: 2 Aufgaben der AGs
Abb.: 3 Projektphasen